[ Reise ] Reisebericht mit dem HKX nach Köln

Moin moin,

am 16.10 ging die Reise los.

Treffpunkt war in Hamburg Hbf und die Fahrt mit dem HKX (Hamburg-Köln-Express) nach Köln startete pünktlich.

Der Zug an sich ist völlig akzeptabel. Sicherlich, es sind ältere Wagons aber dafür immer 6er Abteile die ich sowieso bevorzuge.
Überfüllt, wie man es aus der Regionalbahn bzw auch hin und wieder aus einen ICE kennt gab es hier nicht.

Jeder hatte einen Sitzplatz. Obwohl wir eine Sitzplatzreservierung hatten, die am diesen Tage aufgehoben wurde, musste keiner stehen oder irgendwo im Gang sitzen.

Es gab ein kleines Boardbistro was sich auch in einen 6er Abteil „niedergelassen“ hat um die Reisenden mit warmen Kaffee etc. zu versorgen.

Der Zug war sauber und es waren keine Spuren von Vandalismus zu sehen.

Auf Grund arbeiten von anderen Bahngesellschaften mussten wir jedoch hin und wieder mal anhalten was sich dann aber auch nur auf ein paar Minuten beschränkte.

Insgesamt kamen wir mit ca. 10min Verspätung in Köln auf dem Hbf an.

Hier wurde dann erst mal der Dom begutachtet der es wirklich in sich hat. Man kennt ihn aus dem Fernsehen aber wenn man erst einmal vor ihm steht ist er gewaltig groß.

Der Weg zum Hotel wurde dann mit der S-Bahn bewältigt die immer pünktlich kam.

Die Strecke von der S-Bahn Station zum Ibis Budget Hotel war nicht sehr weit und somit liefen wir das letzte keine Stück zu Fuß.

Im Hotel selber war soweit auch alles vorbereitet. Die Zahlung für das Zimmer erfolgte schon im vor raus und wir bekamen unsere Aufzug / Zimmerkarte und konnten unser Zimmer betreten.

Das Zimmer war schlicht und einfach gehalten. Die Wände waren weiß mit grünen die durch eine dezente LED Lichtleiste getrennt wurde.

Die Betten waren bequem und sehr sauber.

Badezimmer war in Zwei Einheiten aufgeteilt.
Dusche und Waschbecken war mit im Schlafzimmer
Toilette war dann noch in einen extra Raum.

Auch hier war alles sauber und wirkte sehr hygienisch.

Am Waschbecken hingen ausreichen frische Handtücher.

 

Die Tage wurden dann damit verbracht, die Stadt per Fuß zu erkunden.
Neben den klassischen Gebäuden wurden auch bestimmte Plätze besucht.

Zwei TV-Show waren hier ebenfalls mit in der Zeit eingeplant und wir besuchten TvTotal und noch SternTV.
Beide super gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Die Liebesbrücke wurde an zwei Tagen bestaunt und sie ist mehr als beeindruckend.

Das Rheinufer lädt einfach ein um spazieren zu gehen und auf einer der vielen Parkbänken eine kleine Pause einzulegen um seine Gedanken freien lauf zu lassen.

Aber am imposantesten war der Dom. Dieser wurde dann auch am letzten Tag von innen Besucht und wir machten eine Turmbesteigung.

Was für eine Aussicht von hier oben. Ein ganz klares muss für jeden der mal in Köln ist.
Nach dem Dom ging es dann nochmal auf ein anderes hohes Gebäude der Stadt. Nämlich auf das Dach vom Kölntriangel Gebäude.

Von hier aus hat man einen etwas besseren Blick als vom Dom da hier Glaswände die Barriere ist.
Wirklich super um Fotos von der Stadt zu machen.

 

Fazit:
klasse Stadt mit einen hervorragendem ausgebauten Verkehrsnetz
super und günstig mit dem HKX zu erreichen der auch an anderen Bahnhöfen hält
günstiges sauberes Hotel (2012 renoviert)

Hier geht‘s zum [ Geocaching ] Geocaching in Köln
Hier geht’s zur   [ Fotografie ] Fotoserie Köln

Greetz