Geocaching Fund in Taiwan

Moin moin,

heute Morgen bekam ich eine Nachricht und mir wurde sehr schnell klar worum es geht.

Denn in letzter Zeit häufen sich ja die Nachrichten mit „Ich mache für dich einen FTF“ od. „Ich lege für dich einen Cache“ […]

Na klar,

ihr wisst sicherlich schon worum es geht. In den Auktionshaus Ebay wird mal wieder etwas lustiges bzw. trauriges versteigert.

„Ihr Geocaching Fund in Taiwan“

Also so ganz kann ich den Sinn dahinter nicht verstehen.

 

Klar irgendeiner ist in Taiwan bzw China unterwegs, loggt einen Cache mit „meinen“ Namen und ich kann dann online den Cache loggen.

 

Aber was zum Teufel habe ich davon? Ich habe doch nur 1 Länderpunkt. Ist das denn für einige so etwas von wichtig? Also ich weiß nicht. Da hat wohl jemand sein Hobby verfehlt.

Entschuldige falls du nun unter den Bieter bist aber geht es noch?

Der Weg ist doch das Ziel und nicht der Höchstbietende…

Will man denn nicht selber am Cache vor Ort sein, froh sein das man sich evtl durchs Unterholz „gekämpft“ hat? Seinen Stift zu ziehen und dann mit zitternden Hand seinen Namen ins Logbuch schreiben?

 

Mir jedenfalls ist das sehr sehr wichtig. Wenn ich nun mit mehreren zum Cachen unterwegs bin da ist es mir egal welcher ausm Team nun mein Namen ins Logbuch schreibt aber ich selber will wenigstens dabei gewesen sein.

 

Klar muss jeder selber wissen was er macht und was er eben nicht macht aber das ist doch ganz klarer selbstbeschi***

 

Einen Travelbug für jemanden mitzunehmen ist ja vollkommen in Ordnung aber so etwas?

 

Wie sieht ihr das?

Würdet ihr mitbieten?

 

 

Für mich ein absolutes „No-Go“

 

Greetz

2 Gedanken zu “Geocaching Fund in Taiwan

  1. Ich persönlich würde nicht mitbieten, da es mir darum geht, selbst vor Ort gewesen zu sein.
    Das „Schlimmste“ was ich bisher gemacht habe, war daß ich mich von meiner Freundin habe eintragen lassen.
    Damals haben wir noch in verschiedenen Städten gewohnt – und bei einer gemeinsamen Tour am Wochenende eine Dose nicht gefunden (war gemuggeled). Als die Dose ersetzt war, war meine Freundin unter der Woche noch mal da, um den Log nachzuholen – aber ich glaube, daß ist was völlig anderes, als loggen zu lassen, ohne jemals da gewesen zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.