Für 30€ ging es nach Mallorca + MallorcaCast

Moin moin,

am 20.04.2012 war es endlich soweit. Es soll nach Mallorca gehen. Und das ganze für nur 30€. Die Tage davor waren für mich kaum auszuhalten da ich noch nie auf Mallorca war und mich schon riesig freute.

Aber wie kam es zu der ganzen Reise ? […]

Der liebe Conveam hat vor einigen Wochen über die Fluggesellschaft Ryanair heraus gefunden das diese Line günstige Flüge anbietet. Und so buchten wir alle einen Hin-Rückflug von Lübeck nach Palma.

Jeder musste ca. 30€ zahlen und nur noch die Tage abwarten bis es endlich hieß:“ Bitte einchecken“

Die Tickets haben / mussten wir uns alle selber ausdrucken da man online einchecken muss. Aber dies verlief ohne Probleme.

Ich selber konnte es immer noch nicht fassen… für 30€ nach Malle…. niemals…

 

Aber am 20.04 wurde ich dann etwas besseres belehrt. Kurz nach 11 Uhr trafen wir uns dann am Flughafen von Lübeck. Mit dabei waren FerrariGilrNr1, Christyan, Conveam und ich… Die Stimmung war von Anfang an super gut. Wir lachten die ganze Zeit da wir nach dem Check-in in einen Zelt saßen.

 

Ja kaum vorzustellen aber wir saßen doch tatsächlich in einen Zelt das man quasi von einen Zeltfest kennt. Holzfußboden und ein paar abgetrennte Läden waren selbst in diesen Zelt. Das hatte ich auch noch nicht erlebt. Aber naja was soll´s 🙂

Leider hatte unser Flug dann auch noch ca. 2Std Verspätung was für mich sehr ärgerlich war, da ich noch nicht gefrühstückt hatte und mir also das teure Flughafen essen kaufen musste.

 

Aber naja wer für 30€ nach Malle fliegt kann sich wohl auch mal eine Kleinigkeit auf dem Flughafen leisten.

Und irgendwann war es dann endlich soweit…

Unser Flieger kam endlich an. Nun wuchs die Freude ins unermessliche. Ich selber war jedenfalls total aufgeregt. Geflogen bin ich schon mehrmals und nicht nur aus dem Klassenzimmer 😉

Der letzte Flug war jedoch schon 6 Jahre her und mir war wieder alles ein wenig fremd.

Dann gingen die Tore auf und wir liefen übers Rollfeld zum Flieger. Jeder wollte natürlich schnellst möglichst ins Flugzeug und alle nahmen dann den vorderen Eingang. Wir waren natürlich so geritzt und nahmen den Hintereingang. Und schon kurze Zeit später saßen wir ziemlich mittig im Flieger 🙂

FerrariGirl und Conveam saßen am Fenster, Christyan neben FerrariGirl und ich neben Conveam.

Dann ging es los… Der Flieger setzte sich in Bewegung und wir rollten langsam zur Startbahn.

Und schon kurze Zeit später wurden wir ein wenig vom Schub in die Sitze gedrückt und wir starteten mit dem Flug nach Palma.

Ach was war der Start schön 🙂 Ist immer das beste am Fliegen finde ich.

 

Während des Fluges gab es dann keine Probleme. Alles verlief so wie es sollte. Zwischendurch schauten Conveam und ich aufs GPS um zu wissen wo wir gerade sind.

 

Ach hier sind wir schon, Mensch was geht das doch schnell und schon so hoch 🙂

 

ca. 2 Stunden später kam dann auch schon die Durchsage das wir bald landen würden.

 

Auch hier verlief wieder alles ohne Probleme. Conveam und ich läuteten dann das klatschen ein und wir konnten sogar ein paar zum mitmachen motivieren 🙂

 

Nun mussten wir uns aber auch schon sputen da wir ja ein Event am Strand hatten. Da wir ja nun eine Verspätung von ca 2 Stunden hatten dachten wir nicht mehr da dran das noch Cacher vor Ort sein werden. Aber wir irrten uns. gerade als wir ankamen wollten die letzten 3 Cacher gehen.

Hier konnten wir nun erst mal ein wenig erzählen wie alles gelaufen ist usw. Ach was war das schön. Kurze Zeit später verabredeten wir uns dann noch um 1 Cache in Palma zusammen zu heben. Wir liefen zu Fuß und der Rest fuhr mit dem Auto.

Am GZ angekommen mussten wir schon erst mal eine ganze Weile suchen aber dank Christyan haben wir dann den D5 doch noch finden und loggen können 🙂

Der Rest des Abends verlief dann mit gemütlichen durch die Stadt von Palma zu laufen und immer wieder mal eine Dose anzupeilen.

Gegen 21Uhr bekamen wir dann jedoch sehr großen Hunger und wir mussten erst mal was schönes Essen. Für mich gab es ein schönes Rindersteak mit Reis, Fritten und einer schönen schwarzen Pfeffersoße.

 

LECKER sage ich euch. Davon hätte ich gleich 5 weitere essen können aber wir hatten noch ein paar Dosen vor uns.

 

Die Nacht in Palma war sehr schön warm das ich erst meine Jacke gegen 23 oder 24 Uhr angezogen habe.

 

Und Palma in der Nacht ist ja wohl auch ein Traum. Am Tag war sie ja schon schön aber in der Nacht hat Palma auch seinen Reiz.

Leider hieß es dann irgendwann wieder Richtung Flughafen der jedoch sehr weit entfernt auf uns wartete. Aber was soll man machen.

Wir liefen… und liefen… und liefen… und liefen… und liefen… und liefen…

meine Geduld war schon sehr weit im Keller… Hier noch ein Cache und dann den letzten für heute. Ich konzentrierte mich da drauf mir einfach zu sagen:“ einen Fuß vor dem anderem und du kommst deinen Ziel einen Schritt näher“ und so liefen wir, wie wir später zu Hause festgestellt haben 19 Kilometer durch Palma.

Leider fanden wir den letzten Cache den wir uns vorgenommen haben nicht. Das war sehr ärgerlich da es sich um ein TB Hotel handelte. Aber naja was soll´s.

Zum Glück kam uns kurz vor dem Flughafen noch ein Taxi entgegen, da wir den Weg zum Flughafen der noch ca. 2km entfernt war nicht fanden.

„Lass uns doch hier über die Brücke gehen“ War der letzte Satz bevor wir ins Taxi stiegen das dann auch über diese Brücke fuhr. Und zum Glück sind wir mit dem Taxi über die Brücke da direkt dahinter die Autobahn anfing 🙂

 

Als wir dann um ca. 5 Uhr am Flughafen angekommen sind, taten uns allen die Füße weh.

Mensch was war ich froh das ich nun erst mal nicht mehr so weit laufen muss. Wir holten dann noch unsere Tickets raus und checken wieder ein.

Nun mussten wir nur noch auf unseren Flieger warten und mir fielen auf der Sitzbank die Augen zu.

Tim, *rüttel* … Tim *rüttel* komm wir müssen los.

Ich war eingeschlafen und wurde geweckt als wir los mussten zum Flieger. Nur noch ein wenig Schlange stehen dann kamen wir wieder in den Flieger und suchten uns wieder einen Platz im mittleren Bereich des Flugzeuges.

Und hier kann ich mich dann nur noch an den Start erinnern denn während des Fluges war ich am schlafen 🙂

 

Kurz vor der Landung wurde ich dann wieder wach und musste nun traurig fest stellen das unser kurz Urlaub leider vorbei ist.

*Fazit*

Alles war sehr sehr schön. Ich bin so froh das ich diese Tour mitgemacht habe. Auch wenn sie doch zum Schluss sehr anstrengend wurde. Der Flug war in Ordnung, das Essen im Flugzeug war ebenfalls in Ordnung und das Wetter war auch noch in Ordnung.

 

Alles war wirklich TOP…

Jederzeit wieder.

So und nun genug geschrieben hier sind die Bilder die wir bzw. ich während der Tour gemacht habe.

Zu guter Letzt gibt es da dann auch noch einen Podcast. Leider musste ich die Lautstärke hin und wieder anpassen weil es im Flugzeug doch sehr sehr laut wurde.

Bitte um Verzeihung.

Und dann gibt es da auch noch den Blogbeitarg von FerrariGirlNr1. Diesen findet ihr hier: 26 Stunden wach: Tagestrip nach Mallorca

Greetz

Ein Gedanke zu “Für 30€ ging es nach Mallorca + MallorcaCast

  1. Es war schon sehr geil!! Allerdings war ich auch selten so froh, in meinem Bett zu liegen und schlafen zu können 😀

    Den Podcast muss ich mir später anhören, der ist ja etwas länger 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.